• martin30489

300.000 US$ Abwerbeprämie für Podcaster



Liebe Freunde, Podcaster und Audioliebhaber,

wer hat die Hoheit über die Verbreitung von Podcasts? Hier gibt es seit einiger Zeit ein Kopf- an Kopfrennen zwischen Apple und Spotify. Weiterhin mischen noch Amazon mit Audible und viele weitere kleinere Anbieter und Hoster mit. Und natürlich auch YouTube!


Ich muss gestehen, ich habe noch nie einen Podcast über YouTube angeschaut, oder besser gesagt angehört. Trotzdem stellt YouTube, vor allem in den USA, im Podcastbereich eine entsprechende Größe dar.


Nun möchte die Google-Tochter aus dieser Nische rauskommen.


YouTube möchte ganz aktiv Podcaster abwerben – für bis zu 300.000 US$ - damit sie zu Ihren Podcasts auch ein Videoangebot produzieren. Dabei gibt es für einzelne Shows bis zu 50.000 US$ und wenn ein Network mit einer größeren Zahl von Podcasts wechselt, bis zu 300.000 US$. So berichtet Bloomberg und basicthinking.de fasst es auf Deutsch zusammen.


YouTube springt sehr spät auf diesen Zug auf. Podcasts liefen eigentlich so nebenbei mit. Oft wurden von Hostern Produktionen oder Segmente, die mit Bildertafeln, Bilderfolgen oder kleinen Videos angereichert waren, oder Talks über einen Splitscreen bei YouTube zum Ansehen, hochgeladen. Nachdem es wohl immer mehr geworden sind, wird auch der Audiomarkt für den Videoriesen interessant. So gibt es jetzt mit dem Geschäftsführer Kai Chuck auch einen neuen Leiter für die Podcastproduktion.


Wir werden die Entwicklung beobachten. Bislang zeichneten sich Podcasts allein über einen Audiostream aus. Allerdings ist zum Beispiel auch Joe Rogan, bevor er exklusiv zu Spotify wechselte, mit seiner Show bei YouTube groß geworden. Wird nun Video als Ergänzung zum Audio eine neue Welle hervorrufen? Wahrscheinlich nicht, aber YouTube möchte die nächste Größe – auch im Audiobereich – werden. Und dafür wird viel Geld in die Hand genommen.


Spannend für Podcastproduzenten, die eine Geldquelle suchen, spannend für YouTube, die zu einer Erweiterung des eigenen Portfolios angetreten ist.



Herzliche Grüße aus Berlin, Martin Liss












Podcast News

Raydiodays Europe 2022

RDE Ticket Code





Könnt ihr Euch noch erinnern wie es vor der Pandemie war? Man konnte sich drauf verlassen: Das Frühjahr startet, die erste MA-Welle ist durch, die Radiodays kommen.

In diesem Jahr sind die Radiodays Europe Mitte Mai immerhin wieder an ihrem angestammten Platz im Jahreskalender. Auch diesmal gibt es die Möglichkeit alle Sessions nur online zu besuchen.

Das Programm wächst jede Woche und auch für Podcaster ist jede Menge geboten.

Für unsere Newsletter-Abonnenten und Podcast Fans haben wir dieses Jahr einen Rabattcode mit dem sich der Ticketpreis noch ein wenig attraktiver gestalten lässt. Wer sich das nicht entgehen lassen will, meldet sich bei julia@podcast360.de. Gern geschehn.







Podcast News

True Crime Podcasts: Eine Erfolgsgeschichte

Studie von YouGov und Statista



Podcasts sind in das Leben von mindestens einem Drittel der Deutschen eingezogen und fester Bestandteil des täglichen oder wöchentlichen Medienkonsums.


Das Genre „Nachrichten und Politik“ nimmt in der Beliebtheit der Deutschen nach „Wissen“ den ersten Platz ein. YouGov hat sich allerdings auf ein weiteres großes Feld konzentriert: Den „True Crime Podcast“.




True Crime-Podcast sind auch bei uns in den Charts bei Apple und Spotify immer wieder in den Top 10 anzutreffen. Hörerinnen sind dabei deutlich in der Überzahl, hier hören fast doppelt so viele Frauen wie Männer.







Über 60% der Podcasthörerinnen kennen einen True Crime Podcast. Das ist ein erstaunlich gutes Ergebnis. „Wahre Verbrechen“ ist dabei der bekannteste und beliebteste Podcast aus diesem Genre, gleich gefolgt von „Verbrechen“ aus dem ZEIT Podcastangebot.






Hier gibt es den Überblick bei YouGov.

Und hier der Link zum „Wahre Verbrechen" Blog und dem Podcast.










Podcast News

Hohe Werbeauffälligkeit in Podcasts

„Positive perception“





Kürzlich veröffentlichte „The Guardian“ eine interessante Studie über Werbung in Podcasts. Die Ergebnisse sind erfreulich, vor allem für Podcaster und Werbetreibende, die Geld verdienen wollen. Sie bescheinigt den Podcasts „the highest levels of attention of any media channel“.


65% der Hörer hörten aufmerksam zu, wenn die Werbung gesprochen oder gespielt wurde. Das ist deutlich mehr als bei TV (39%) und Radio (38%). Und die Ergebnisse gehen noch weiter in die Tiefe: Über die Hälfte der Befragten sagten auch, dass die Werbung ihre Meinung zum beworbenen Produkt oder zur Marke gestärkt wird, so dass sie zum Teil nach weiteren Informationen gesucht hätten.

Ergebnis: Podcasts an sich sind perfekte Meinungsbildner für Marken und deren Produkte. Die Studie der „The Guardian“ ist hier zusammengefasst.









Podcast News (Randnotiz)

Synthetischer Service

Wetter und Verkehr beim rbb



Die App des öffentlich-rechtlichen Inforadios des rbb weist seit Ende des vergangenen Jahres eine Besonderheit auf: Wer den Service zur vollen Stunde oder zwischendrin verpasst hatte, konnte Verkehr- und Wetterinformationen immer nachlesen.


Jetzt kann man sich diese Informationen auch vorlesen lassen. Nicht von einem Moderator, sondern von einer synthetischen Stimme. Der rbb schreibt: „Bei Wetter und Verkehr handelt es sich um eine "Text-to-Speech"-Funktion, bei der Ihnen stets die aktuellen Wetterdaten und Verkehrsmeldungen von einer synthetischen Stimme vorgelesen werden“.


Neben den Text to Speech-Funktionen in einigen Zeitungshäusern, wie dem Darmstädter Echo oder der HNA, gibt es diese Form auch aus dem Hort der Sprache, dem öffentlich-rechtlichen RBB. Etwas verwunderlich, es sollten doch gerade dort genügend gute Stimmen zu finden sein.


Hier geht´s zum Artikel beim rbb.




Podcast News

Short-News - Links

Was sonst noch passiert ist



Radiohören im Auto ist rückläufig

Nicht der Medienkonsum im Auto sinkt, nein, Radiohören! Bisher war das Radiohören eine feste Institution. Das scheint sich jetzt zu ändern, wie Jacobs Media in den USA herausgefunden hat und Rainnews berichtet.


Apple führt eine neue Follower-Messung ein

Bei Apple Podcasts gibt es ein neues Update, dass Podcastern erlaubt, die eigenen Follower besser zu tracken. Das ist natürlich gerade für Produzenten, die ihren Podcast monetarisieren möchten, sehr spannend. Zudem gibt es weitere Neuerungen beim mp3-Ubpload und den Subscription-Bannern.






Podcast der Woche

Deso - Der Rapper, der zum IS ging

Neuer Doku Podcast



Der Trailer und die Vorankündigung klingen verheißungsvoll: Ein Recherche-Podcast, der die Hintergründe des Werdegangs von Denis Cuspert aka Deso Dogg beschreibt.


Erst ist er ein echter Gangster Rapper – vor dessen Texten nicht nur die Eltern von Jugendlichen gewarnt hatten - später ein weltweit gesuchter Terrorist des IS.


Host Azadê Peşmen, Journalistin bei FUNK, erzählt seine Geschichte. Dabei beginnt sie in den Straßen von Berlin-Kreuzberg, steigt ein in die Deutsch-Rap-Szene in den 90er Jahren und verfolgt Cuspert bis in den Bombenhagel der Anti-IS-Koalition in Syrien.


Es ist eine Geschichte voller Extreme, die bis heute manche Fragen nicht zu 100% klären konnte. Wer war Denis Cuspert? Wie konnte er sich so sehr radikalisieren? Und können wir als Gesellschaft etwas aus seiner Geschichte lernen?


Gehört haben wir diesen 6-teiligen Podcast noch nicht, aber der Trailer klingt gut und verspricht Spannung. Vielleicht ist es ja ein bisschen so, wie beim Erfolgspodcast Cui Bono. Folge 1 & 2 erscheinen heute, am 24.03., danach erscheint jeden Donnerstag eine neue Folge.


Zu hören bei Funk oder in der ARD-Audiothek.






podcast360

micha to go

Die Podcastserie für Profis und solche, die es werden wollen.



In der Küche etwas brutzeln und dabei einen Podcast hören - Super! Einen Podcast hören, der einen anleitet beim Brutzeln in der Küche - Super genial!


Im michatogo Livestream auf Youtube haben wir gemeinsam nach tollen Podcasts in der Kategorie „Essen“ gesucht und haben zwei tolle gefunden. Welche das sind und wie sie sich anhören, hörst du in der aktuellen Folge vom michatogo Podcast:


Im Web

Bei Spotify

Bei Apple






Apple und Spotify

Die Podcast-Charts in Deutschland

Neues und Bekanntes in den TOP 5



Zum Stichtag 23. März 2022 liegen bei Apple folgende Podcasts auf den ersten 5 Plätzen:




  1. Streitkräfte und Strategien #Ukraine – Andreas Flocken, NDR

  2. Lanz und Precht - Richard David Precht und Markus Lanz – ZDF

  3. Apokalypse & Filterkaffee – Micky Beisenherz

  4. Verbrechen von Nebenan: True Crime aus der Nachbarschaft

  5. Ukraine – Die Lage mit Carlo Masala, Stern






Im Vergleich dazu hier die Abrufe von Spotify:

  1. Gemischtes Hack – Felix Lobrecht / Tommi Schmitt

  2. Fest und Flauschig – Olli Schulz und Jan Böhmermann

  3. Verbrechen – ZEIT

  4. Baywatch Berlin – Klaas Heufer-Umlauf

  5. Mordlust – Paulina und Laura