• martin30489

Gibt es inzwischen zu viel Podcastwerbung?



Liebe Freunde, Podcaster und Audioliebhaber,

Podcastwerbung verfehlt ihre Werbewirkung. Zumindest, wenn man auf den amerikanischen Markt schaut und die Studie von Podsights, die von Westwood One veröffentlicht wurde, genauer unter die Lupe nimmt.


Die Häufigkeit, mit der Podcast Hörer eine Werbekampagne hören, steigt rasant. Laut Podsights hat sich die durchschnittliche Häufigkeit von Podcastwerbung im vergangenen Jahr verdoppelt, was zu einem Rückgang der Podcast-Conversions führte.


Heruntergebrochen heißt dies: Dieselben Verbraucher hören in ihren Podcasts häufiger dieselben Anzeigen und daher ist der Anteil der daraus resultierenden Website-Besuche von Werbetreibenden rückläufig.


Podsights berichtet, dass der Anteil der US-Verbraucher, die einen über Podcastwerbung initiierten Kauf getätigt haben, im Vergleich zum Vorjahr um 18 % gesunken ist. Immer wieder dieselben Verbraucher zu treffen, bedeutet weniger Umsatzumwandlung.


Dabei ist nicht die Reichweite ausschlaggebend, denn Reichweite gibt es für Podcasts eigentlich genug. Nach wie vor geht es bergauf mit der Podcastnutzung und damit auch mit der Reichweite. Werbebuchende sollten vielmehr auf eine bessere Streuung ihrer Werbung achten. Nicht nur der offensichtlichste Podcast sollte gebucht werden, sondern vielleicht auch die Nummer zwei oder drei mitbedacht werden.


In den deutschsprachigen Ländern ist die Werbepenetration deutlich niedriger, so dass ein Hörer nicht andauernd die gleichen Werbespots zum Hören bekommt. Aber bei einer höheren Akzeptanz von Podcasts und einer professionalisierten Buchungssituation, kann dies leicht auch hier passieren.


Hier der Link zu der Studie, die bei Westwood One veröffentlicht wurde mit einem Link, zu den Key Findings von Pierre Bouvard, Chief Insights Officer von Cumulus Media | Westwood One Audio Active Group®.



Herzliche Grüße aus Berlin, Martin Liss











Podcast News

Podcastday 24

Sydney, London, New York


Das ist ein Riesending: Der Podcastday 24, der einmal weltumspannend stattfinden wird, und zwar am 4.10.2022. Mitveranstalter sind übrigens die RadioDays Europe.


Das Programm wird gerade zusammengestellt und immer wieder ergänzt.


In diesem Jahr erhalten alle mit Ihrem Podcast Day 24-Ticket Zugang zu einem Live-Event in Sydney (wer dorthin fliegen möchte) und London, sowie den aufgezeichneten Inhalten von drei weltweit stattfindenden Events, die man jederzeit anschauen kann.


Seit 2018 gibt es den Podcast Day als Präsenzveranstaltung, zunächst in Kopenhagen, dann in London. Im März 2021 wurde die Veranstaltung riesengroß, reagierte aber auf die Herausforderungen der Pandemie und verwandelte sich in eine Veranstaltung auf drei Kontinenten.


In Sydney fand eine hybride Veranstaltung statt, mit persönlichen Teilnehmern und vielen Zuschauern zu Hause, während in Europa und Nordamerika ein Live-Stream angeboten wurde, der 100 Redner mit über 1.000 Zuschauern zusammenbrachte.


Tickets gibt es auf der Seite des Podcastdays.







Podcast News

Apple Video Podcasts for Creators

Apple beschreibt den Video-Podcast




Wer sich schon einmal mit einem Video-Podcast auseinandergesetzt hat, durfte feststellen, dass es neben längeren Upload Zeiten noch die ein oder andere Hürde gibt. Apple hat nun ein Tutorial oder Hands on veröffentlicht, um den Produzenten das Leben ein bisschen leichter zu machen.


So werden auch Trailer und Promos vorgeschlagen, es wird gezeigt, wie man mit RSS-Feeds umgeht und wie einzelne Shows und Episoden hochgeladen werden können. Die ausführliche Beschreibung gibt es bei Apple.













Podcast Personalien

Neuer Head of Content

Die Podimo mit neuer Führungriege





Podimo, der exklusive Hoster vieler deutschsprachiger Podcasts, hat sein Führungsteam erweitert: Ulrike Zeitlinger-Haake ist neue Head of Content der deutschen Abo-Plattform. Damit ist die Verantwortung für alle deutschsprachigen und exklusiven Eigenproduktionen nun neben Geschäftsführer Sebastian Romanus ab sofort in ihrer Hand.

Ulrike Zeitlinger-Haake blickt auf eine journalistische Karriere zurück: zuletzt war sie als Stellvertreterin des Chefredakteurs bei BILD und Chefredakteurin des BILD Innovation Lab tätig, davor war sie bei Cosmopolitan. W&V hat darüber berichtet.






podcast360

micha to go

Die Podcastserie für Profis und solche, die es werden wollen







Unser Executive Producer Micha Fuchs präsentiert in diesem Podcast seine Sicht der Podcast Szene. Spannende und hilfreiche Talks mit Audio-Experten, Insights und Geheimtipps für den eigenen Podcast und immer wieder mit neuen Podcast-Empfehlungen. Kurz, knackig und immer passend „to go“.


Hier geht´s zum Podcast.




Apple und Spotify

Die Podcast-Charts in Deutschland

Neues und Bekanntes in den TOP 5



Zum Stichtag 7. Juli 2022 liegen bei Apple folgende Podcasts auf den ersten 5 Plätzen:




  1. Die Nervigen - Julia Beautx & Joey's Jungle

  2. Frühstück bei Steffanie - NDR2

  3. Lanz und Precht - Richard David Precht und Markus Lanz – ZDF

  4. Jan Ullrich.Held auf Zeit – NDR Sportschau

  5. Verbrechen – ZEIT






Im Vergleich dazu hier die Abrufe von Spotify:

  1. Die Nervigen - Julia Beautx & Joey's Jungle

  2. Hobbylos – Rezo & Julien Bam

  3. Kottbruder - GermanLetsPlay & Paluten

  4. 4 Brüste für ein Halleluja - Sophia Thiel und Paula Lambert

  5. Troll Army – Russlands Krieg im Internet