• wolframtech

Newsletter #20 - 17. Juni 2021


Liebe Podcast-Fans und Interessierte,

die Welt des Podcasts und der Podcaster bleibt spannend. So vergeht keine Woche, in der nicht einer der großen Podcast-Distributoren von sich reden macht. Diesmal ist es mal wieder Spotify.


Der Stern hat sich Spotify-Europachef Michael Krause zum Interview eingeladen. Es spricht über 158 Mio zahlende Abonnenten, und auch darüber, dass Spotify in Deutschland inzwischen 60.000 Podcast-Showfolgen anbietet. „Deutschland ist das Land der Zuhörer“, bestätigt Michael Krause und gibt aber auch zu, dass sie von der hohen Affinität der Deutschen zum gesprochenen Wort reichlich überrascht wurden.


Ein interessanter Einblick in die Welt von Spotify und den Umgang mit der immer wieder schwelende Kritik am Service und am Auszahlungsmodell für Künstler.


Herzliche Grüße aus Berlin, Martin Liss










Nach Verzögerung

Apple Podcast Subscription

Jetzt tatsächlich am Start


Erst angekündigt, dann verschoben und jetzt in einer Pressemitteilung von Apple erneut bestätigt.


Apple Podcasts Subscriptions and channels are now available worldwide…

ist die Überschrift von Apples letzter Pressemitteilung zu diesem Thema. Na dann warten wir mal ab, ob auch Deutschland diesen kleinen Relaunch bekommt – und vor allem wann.






Kauf von "Somethin' else" (SE) Sony steigt groß ein

Podcast als neue Division


Sony Musik expandiert in eine für das Unternehmen bisher ungewohnte Richtung. Durch den Zukauf von Somethn‘ Else, einem der größten und erfolgreichsten britischen Produktionsstudios im Bereich Audio, TV und Social Media bekommt Sony Musik nun einen richtigen Push, vor allem im weltweiten Podcastmarkt.


SE war bislang einer der Produzenten für Sony Musik Podcasts und vor allem einer der größten externen Partner der BBC. Nun soll das Geschäft deutlich und exklusiv ausgeweitet werden.


“Our new global podcast division is key to our plans for a fast-paced expansion in the market, diversifying our creative abilities and providing a home for exciting content that will benefit millions of podcast lovers around the world,” sagt Dennis Kooker, der Präsident der Abteilung “Global digital Business and US Sales” von Sony Music Entertainment.


Wir werden nicht lange warten müssen, um irgendwann doch einmal Musik-Podcasts zu hören zu bekommen, die auch mit ganzen Musikstücken produziert werden. Ein Grundstein wurde zumindest gelegt. Auch wenn es sich wahrscheinlich erst einmal um eher PR-bezogene Podcasts handeln dürfte.


The Guardian schreibt ausführlich über diesen Deal.




Podcast der Woche

Cui Bono: WTF happened to Ken Jebsen?

Vom Aufstieg und Fall des ehemaligen Radiomoderators





Cui Bono bedeutet „wem nützt es“ und wird oft in der Diskussion von Verschwörungstheoretikern verwendet. Cui Bono dreht den Spieß hier einmal um. Ken Jebsens Leben vom Radiomoderator bis hin zum Verschwörungsmystiker wird genau beleuchtet. Es ist ein investigativer Ansatz zu hören, der mit erzählerischen Mitteln zeigt, wie auch die sozialen Medien funktionieren und die entsprechenden Blasen aufgebaut werden.


Cui Bono besteht aus 6 Folgen, die jeweils für sich abgeschlossen sind und einen eigenen Spannungsbogen aufbauen. Die Produktion ist sehr aufwändig. Im Montage-Verfahren werden O-Töne von Radio, TV, verschiedener Internet-Quellen und Weggefährten mit den Erzählungen des Autors und Redakteurs Khesrau Behroz.


Schafft es dieser Podcast, Ken Jebsen zu entmystifizieren? Oder ist es eher kritisch, einen Verschwörungstheoretiker und Corona-Leugner in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu stellen? Klar ist die Konzentration auf eine kritische zu sehende Person immer eine Überhöhung, durch den investigativen Ansatz und die Art der Produktion geht dies aber durchaus auf – auf wenn an der einen oder anderen Stelle vielleicht doch ein wenig zu tief in die Produktions-Trickkiste gegriffen wurde.


Ken Jebsen hat übrigens bei diesem Podcast nicht mitgewirkt. Zu hören sind die inzwischen zwei ersten beiden Folgen in der ARD-Audiothek, bei Podigee und bei allen anderen bekannten Podcatchern. In fast allen Podcast-Charts wurde dieser Podcast inzwischen auf Platz 1 katapultiert.


Die ZEIT hat einen sehr lesenswerten Artikel über „Cui Bono: WTF happened to Ken Jebsen?“ veröffentlicht.





Apple und Spotify

Die Podcast-Charts in Deutschland

Neues und Bekanntes in den TOP 5



Zum Stichtag 16. Juni 2021 liegen bei Apple folgende Podcasts auf den ersten 5 Plätzen:




  1. Cui Bono: WTF happened to Ken Jebsen? – NDR, rbb, Studio Bummes

  2. Apokalypse & Filterkaffee – Micky Beisenherz

  3. Baywatch Berlin - Klaas Heufer-Umlauf, Thomas Schmitt und Jakob Lundt

  4. Steingarts Morning Briefing – Der Podcast

  5. Verbrechen – Zeit Online






Im Vergleich dazu hier die Abrufe von Spotify:

  1. Cui Bono: WTF happened to Ken Jebsen? – NDR, rbb, Studio Bummes

  2. Wild Germany - Manuel Möglich

  3. Gemischtes Hack – Felix Lobrecht und Tommi Schmitt

  4. Mordlust - FUNK

  5. Fest & Flauschig – Jan Böhmermann und Olli Schulz