• martin30489

Podcast-Zukunft für 2023



Liebe Freunde, Podcaster und Audioliebhaber,

ich habe gerade eben gelernt, dass es einen Podcast-Philosophen gibt. Sein Name ist Evo Terra. Wer diesen Namen noch nie gehört hat, hat vielleicht eines seiner Bücher gelesen: Podcasts for Dummies, das in den USA in mehrfacher Auflage erschienen ist, oder seinen Podcast „Podcast Pontifications“ gehört.


Evo Terra dürfte der erste sein, der in diesem Jahr weit nach vorne schaut. Er hat in seinem letzten Podcast (und auch bei medium.com) drei wichtige Trends veröffentlicht, die die Podcastwelt auch über das Jahr 2023 beachten sollte. Diese finde ich so interessant, dass ich sie hier im Newsletter gerne mit euch teilen möchte:


1. Dissing Of Programmatic Has Got To Stop – Er argumentiert, dass programmatic advertising immer wichtiger für die Podcaster wird, wenn sie Geld verdienen möchten. Man sollte seine Scheu ablegen und nicht ausschließlich die Hörer berücksichtigen, von denen man annimmt, dass sie diese Werbeform weniger gern hören möchten.


2. Stop Ignoring Video – Dieser Aspekt ist spannend. Podcasts sind ja primär zum Hören. Nun gibt es aber eine Nutzerschaft, die mit Videos sozialisiert ist. Und diese Zielgruppe verbindet Podcasts nicht unbedingt mit Audio only. Gemeint sind dabei nicht einfache untermalende Tafeln oder ein Abfilmen der Interviewsituation, sondern durchaus kreative Videoideen.


3. Lean Into Paid Subscriptions – Evo Terra plädiert hier geduldig zu sein und sieht durchaus die Möglichkeit Abo- und freie Podcasts nebeneinander zu haben. Man sollte aber nicht die Augen verschließen und sich durchaus überlegen, wann ein Hörer für einen Podcast bezahlen würde. Und wenn er es würde, warum sollte er dann auch nicht…


Dies sind drei Thesen, über die wir uns auch im deutschsprachigen Podcastraum durchaus Gedanken machen könnten, vielleicht auch sollten. Die Diskussionsrunde ist eröffnet.


Wer seine Thesen und seine Begründing hören möchte kann sie hier in seinem Podcast gerne lesen, anhören oder auch ansehen.





Herzliche Grüße aus Berlin, Martin Liss












Podcast News

Das erste Ö3-Podcast FESTIVAL

Voller Erfolg am 2. Juni



Unter dem Motto „Creatives meet Creators“ versammelte Ö3 die bekanntesten Podcaster/innen und Persönlichkeiten der Kreativszene des Landes und machte einen ganzen Festival-Tag lang Raum für neue Ideen, Trends und Inputs rund um die Themen „Audio“ und „Podcast“.


Es gab einen Mix aus Information und Entertainment: Nach einer Reihe von Live-Podcasts gab die österreichische Influencerin Karin Teigl – die als „constantly k“ Social Media-Karriere gemacht hat, unter dem Motto „How to build a brand“ ihre Erfahrung und ihr gesammeltes Wissen an das Publikum weiter. Abgerundet wurde der offizielle Teil des Ö3-Podcast-Festivals mit einer Panel-Diskussion, die die Frage in den Raum stellte „Podcast for everyone?! Soll jede/r podcasten dürfen?“


Im Anschluss lud Ö3 die Gäste bei einer Festival-Afterhour zum Networking ein, für die Acts und die Gäste bedeutete das: neue Inputs, neue Ideen, Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch – Festival-Stimmung inklusive.


Alle Sessions gibt es hier zum Nachhören.






Podcast News

Clubhouse am Ende?

80% weniger Downloads der App




Es ist eigentlich nur eine kleine Randnotiz: Der große Hype um Social Audio scheint nun endgültig vorbei zu sein. Konferenzen finden wieder statt, man kann sich wieder treffen und man tut es auch. Brancheninsider-Talk wird wieder live ausgetauscht.


Es werden deutlich weniger Downloads für die Clubhouse App gemessen: 80% weniger als noch im Vorjahr. Das ist ein hefiger wert. Weltweit schalten nur noch ca. 3 Millionen Menschen ein, zu Coronazeiten waren es noch 19 Millionen.


Und jetzt auch noch das: Das Führungspersonal verlässt wohl das sinkende Schiff.


Die Strategien für Social Audio sind für viele nicht aufgegangen: Facebook und Twitter haben deutlich reduziert oder Ressourcen umgeschiftet. Nur noch Spotify Live und einige kleinere Anbieter halten noch durch. Mal sehen, wie lange.


Protocol hat darübergeschrieben.







Podcast der Woche

Feel the News

Jule und Sasche Lobo


Halt! Das ist kein normaler Podcast-Tipp! Das ist weit mehr!




Das Satiremagazin Titanic hat sich des neuesten Werks von Jule und Sascha Lobo angenommen, nämlich ihres seit sechs Wochen erscheinenden Podcasts „Feel the News“. Ob empfehlenswert oder nicht – das muss heute jeder selbst entscheiden.


Titanic hat da eine ganz spezielle Meinung, die wir Euch heute zum Lesen (!) empfehlen möchten. Sinnvoll wäre es natürlich, wenn man zumindest eine Folge des Podcast gehört hätte… oder auch nach dem Lesen des Artikels hört.


Aber lest bitte selbst.










podcast360

micha to go

Neuer Podcast-Stoff - Immer täglich




In diesem Monat kommt neue Podcast Technik auf den Markt. Ein guter Zeitpunkt um über die Gewichtung zu sprechen zwischen Story / Inhalt und dem Fokus auf Equipment. Was kommt zuerst? Ich stelle dir zwei neue Podcast Geräte vor und sage dir, wann du über Technik nachdenken solltest, wenn du einen Podcast planst.


Jetzt reinhören




Apple und Spotify

Die Podcast-Charts in Deutschland

Neues und Bekanntes in den TOP 5



Zum Stichtag 9. Juni 2022 liegen bei Apple folgende Podcasts auf den ersten 5 Plätzen:




  1. Lanz und Precht - Richard David Precht und Markus Lanz – ZDF

  2. Psychologie to go! – Franca Cerutti

  3. Apokalypse & Filterkaffee – Beisenherz & Studio Bummens

  4. Mordlust - funk

  5. Kottbruder – German Letsplay & Paluten






Im Vergleich dazu hier die Abrufe von Spotify:

  1. Kottbruder - GermanLetsPlay & Paluten

  2. Fest & Flauschig – Böhmermann & Schulz

  3. Verbrechen – ZEIT ONLINE

  4. Morlust - funk

  5. Baywatch Berlin – Heufer-Umlauf, Schmitt, Lundt