Der Name macht die Musik

Gute Podcast-Namen sind wichtig, denn sie vermitteln den ersten Eindruck für Dein Publikum. Wir kennen diese Diskussion gut, denn auch wir werden immer wieder gefragt, wie denn nun der „richtige“ Name für den Podcast aussehen sollte:

Die Antwort zu geben, ist nicht ganz einfach, da doch einige spezifische Faktoren eine Rolle spielen. Zum Beispiel sollte der Name leicht zu merken und damit auch leicht zu finden sein, idealerweise das Thema kommunizieren und zur Marke passen.

In diesem Lesetipp verraten wir einige Merkmale guter Podcast-Namen und geben fünf Tipps zur Auswahl des richtigen Namens:

  • Identifiziere deine Zielgruppe: Überlege, wer deine idealen Zuhörer sind, um deine Marke entsprechend zu gestalten.
  • Kommuniziere dein Thema: Der Name sollte klar zeigen, worum es in deinem Podcast geht.
  • Nutze Schlüsselwörter: Wenn möglich, integriere relevante Schlüsselwörter für bessere SEO und Sichtbarkeit.
  • Halte es einfach: Vermeide Abkürzungen und komplizierte Namen. Einfachheit erleichtert die Weiterempfehlung.
  • Überprüfe die Verfügbarkeit: Stelle sicher, dass der Name nicht schon von anderen Podcasts oder auf Social-Media-Plattformen genutzt wird.

Ein guter Podcast-Name ist entscheidend, um deine Marke zu etablieren und gefunden zu werden. Nimm dir Zeit, um einen passenden Namen zu wählen, der zu deinem Podcast passt.

Der gesamte Artikel ist bei podcastpage.io erschienen: Hier klicken

Entdecken Sie mehr zum Thema Podcasting für Unternehmen

Deine Full-Service Podcast Agentur aus Berlin.

Unser Angebot
  • Mitarbeiter Schulung
  • Full Service Beratung
  • Podcast Beratung
© 16/06/2024 podcast360